Burgunder En Primeur

Domaine de la Vougeraie

Obwohl die Domaine ein relativ junger Betrieb ist, wurde er schon seit Anbeginn von allen wichtigen Medien als Spitzenreiter im Burgund gelistet. Ihr Bonnes Mares wurde an der IWC (International Wine Challenge) 2010 als bester Rotwein Frankreichs, bester Pinot Noir und bester Biowein der Welt ausgezeichnet.

Domaine de la Vougeraie wurde 1999 gegründet, als die Familie all ihre Weingüter zu einer Einheit formte. Die Familie Boisset betreibt aber schon seit 1964 Weinbau im Burgund. Der Name der Domaine entstammt der Lage „Vougeot“, von welcher der Familienbetrieb 10 Hektar besitzt. Seit Anbeginn wünschte sich die Familie in ihren Weinen das Terroir zu spüren. So war es nur konsequent, dass man einen erst biologischen und dann vermehrt biodynamischen Anbau verfolgte. Und heute ist es schon über die Hälfte der Rebfläche, die biodynamisch bewirtschaftet wird. 67 Lagen sind auf 34 Hektar verteilt, zwei Drittel liegen in Côte de Nuits und der Rest in Côte de Beaune.

Die Weine der Domaine kann man zusammenfassend als durch Tradition geprägte Eleganz mit modernen Visionen charakterisieren. Das Mantra des Hauses ist die Beachtung der Details. Angefangen im Weinberg, bei der Lese, über die Verarbeitung und den Ausbau bis hin zur Flaschenabfüllung. Deren Zeitpunkt richtet sich dann auch strikt nach dem Mondkalender.

Die Philosophie des Hauses ist etwas Wunderbares aus etwas wunderbar Natürlichem zu kreieren und dabei die Umwelt zu bewahren.

Wer sich ausführlicher über den biodynamischen Weinbau informieren möchte, dem bietet die Webseite der Domaine dazu weitere Informationen (auf Französisch und Englisch) und auch einen Mondkalender zum Herunterladen.

 

Faiveley

Mit über 120 Hektar gehört Faiveley zu den grössten Weingütern Burgunds. Die Weinbautradition herrscht hier seit 1825, als Pierre Faiveley die Domaine in Nuits St. Georges, im Herzen Burgunds, gründete. Etappenweise wurden beste Lagen zugekauft, davon acht Monopollagen, in alle Himmelsrichtungen verstreut. So beträgt die durchschnittliche Rebfläche pro Weinbergslage rund einen Hektar – entsprechend rar und wertvoll sind die Weine.

Der Ursprung grosser, hochwertiger Weine liegt immer im Weinberg. So wird auch bei Faiveley in jedem einzelnen Weinberg mit grösster Sorgfalt und sehr umweltbewusst und naturnah gearbeitet. Viel Handarbeit liegt in der hier praktizierten organisch-biologischen Bewirtschaftung der Weinberge. Die Gärung verläuft gemächlich, man lässt den Naturhefen die nötige Zeit für ihre Arbeit. Danach ruhen die Weine in Eichenfässern eines alten Kellergewölbes und reifen zu den schönsten Tropfen des Burgunds heran. Viele Top-Weine der Domaine werden unfiltriert und von Hand auf Flaschen gezogen.

Nach sieben Generationen stetiger Qualitätssteigerung leitet heute Erwan Faiveley den Betrieb. Der Wechsel erfolgte nicht ohne Veränderungen, im Keller, im Ausbau und so auch in den Weinen. Erwan Faiveley versuchte die eher rustikalen Weine seines Vaters François aufgeschlossener zu kreieren, ihnen mehr Frucht zu verleihen, jedoch ohne deren Güte und Tiefe zu verändern. So entstehen heute üppige, tiefkonzentrierte Weine mit viel Kraft.

 

Paul Pernot

Für verhältnismässig kleines Geld viel Eleganz und Raffinesse ins Glas? Aus dem Burgund? Geht nicht? Geht doch! Wir kombinieren das Haus Paul Pernot mit dem herausragenden Jahrgang 2014. Und empfehlen Ihnen seine allerschönsten Weissweine en Primeur.

Für viele gilt Puligny-Montrachet als der Inbegriff für allerfeinste Weissweine aus dem Burgund. Puligny teilt sich zwar die Filetstücke Montrachet und Bâtard-Montrachet mit Chassagne, dafür liegen ganz Bienvenues Bâtard-Montrachet und Chevalier-Montrachet in Puligny. Kennzeichnend für klassische Puligny-Weissweine sind ihre feinschliffige Blumigkeit und ihr stahliges Gerüst. In jungen Jahren mag das dem einen oder anderen wenig zugänglich erscheinen. Dafür erlangen diese Weine nach einer gewissen Reifezeit wahre Grösse.

Das Haus Pernot vinifiziert in einem für Puligny und Bâtard klassischen Stil. Im Vordergrund stehen Konzentration, Reinheit und Frucht. Das Ganze dann vereint mit einer guten Säure, die eine harmonische Reifung verspricht.

Paul und seine Söhne Paul und Michel sowie auch schon Enkel Paul bewirtschaften 20 Hektar Weinberge. Davon befinden sich 15 Hektar in Puligny-Montrachet mit den zwei Grand-Cru-Lagen Bâtard-Montrachet und Bienvenues Bâtard-Montrachet sowie Top-Premier-Cru-Lagen wie Les Folatières, Clos de La Garenne, Pucelles und Chalumaux.

Bei Insidern ist die Domaine schon längst keine Unbekannte und ihre Weine werden hoch geschätzt. Die Weine seiner 1er- und Grand-Cru-Lagen lassen sich durchaus mit ganz grossen Namen vergleichen. Zum Glück die Preise (noch) nicht.

Der Jahrgang 2014 ist im Burgund für Weissweine irgendwo zwischen den grandiosen 1989er und 1992er anzusiedeln, das Beste seit zwei Jahrzehnten. Und dabei gilt er auch noch als einer, der den Genuss im Vordergrund stehen lässt. Die ausbalancierten Weissweine mit Rasse und Charakter sorgen mit ihrem stringenten Säuregerüst für ein gutes und langes Lagerungspotenzial.

Bâtard-Montrachet 2014 Grand Cru, AC, MO, Paul Pernot
Bienvenues Bâtard-Montrachet 2014 Grand Cru, AC, MO, Paul Pernot
Puligny-Montrachet Les Pucelles 2014 1er Cru AC, MO, Paul Pernot
Puligny-Montrachet Les Folatières 2014 1er Cru AC, MO, Paul Pernot
Puligny-Montrachet La Garenne 2014 1er Cru AC, MO, Paul Pernot
Puligny-Montrachet Chalumaux 2014 1er Cru AC, MO, Paul Pernot
Puligny-Montrachet 2014 AC, MO, Paul Pernot


 Unsere Konditionen:

  • Bestelleinheiten sind 6 Flaschen
  • Die Preise verstehen sich exkl. 8 % MwSt.
  • zahlbar rein netto innert 15 Tagen nach Erhalt der Rechnung

Tipp des Monats

Truthahn, Gans, Ente oder Braten – was passt besser als ein saftiger Cabernet Sauvignon!

Weitere Beiträge
Unsere Geschäfts-Philosophie ist: Allerhöchste Qualitätsstufe zu bestmöglichem Preis.

Jeden Monat stellen wir Ihnen eine Rebsorte vor – und dazu unsere Lieblingsweine.

von Lesern des FINE Magazins mehrfach gewählt. Wir freuen uns sehr darüber und danken!

Ob, wann und wie man Weine frappieren, chambrieren, dekantieren oder avinieren sollte.

Unsere Weine

Zentrum für feinste Weine der Welt. Wir haben sie alle – von den Prestigeweinen bis zu den best-buys.


Eine der weltweit schönsten Burgundersammlungen - für Sie mit Liebe und Passion gesammelt.


Dafür muss es nicht Geburtstag oder Silvester sein. Wir finden Champagner passt einfach immer!


Sie suchen aufregende Charakterweine? Rhône! An denen muss man sich zwar reiben – aber genussvoll.